Ausbildung in der ETL als Schlüssel zum Erfolg – Lernen Sie uns kennen!

Die Ausbildung junger Menschen ist für uns nicht nur eine Herzenssache, sondern Daseinsvorsorge und gleichsam die Voraussetzung für unseren Erfolg. Deshalb setzen wir auf exzellenten Nachwuchs. Dieser wird von uns selbst ausgebildet, gezielt gefordert und intensiv gefördert.
Weiterlesen

Bundesarbeitsgericht hebt Allgemeinverbindlichkeit des Sozialkassenverfahrens im Baugewerbe auf

Das Bundesarbeitsgericht hat die Allgemeinverbindlicherklärungen (AVE) des Tarifvertrages für das Sozialkassenverfahren Baugewerbes der Jahre 2008, 2010 und 2014 für unwirksam erklärt. Die ETL-Rechtsanwälte hatten neben weiteren Anwaltskanzleien gegen die Allgemeinverbindlicherklärungen der letzten Jahre geklagt und Arbeitgeber vertreten, die nicht Mitglied einer Arbeitgebervereinigung sind und deshalb nur auf Grundlage der Allgemeinverbindlicherklärungen zu Beitragszahlungen herangezogen wurden. Bundesweit sind etwa 50.000 Baubetriebe davon betroffen.
Weiterlesen

Erbschaftsteuerreform geht in die nächste Runde

Das zähe Ringen um die Reform der Erbschaftsteuer geht in eine neue Runde. Am 24. Juni 2016 hatte zwar der Bundestag das Gesetz beschlossen. Doch im Bundesrat fanden die Neuregelungen keine Mehrheit. Den Bundesländern gehen die Steuerbegünstigungen für unternehmerische Großerbschaften zu weit. Sie befürchten, dass diese neuen Regelungen noch immer nicht verfassungsgemäß sind. Doch gerade das war Auftrag des Gesetzgebers nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Dezember 2014.
Weiterlesen

Mindestlohn – fundierte Beratung für kleine und große Unternehmen

,

Wir beraten kleine und mittelständische Unternehmen umfassend zum Themenfeld Mindestlohn. Seit dem 1. Januar 2015 gibt es einen bundesweit flächendeckenden und weitestgehend branchen­unabhängigen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto je Arbeitsstunde. Ab 1. Januar 2017 wird dieser auf 8,84 EUR angehoben. Für Arbeitgeber ergeben sich hierdurch steuerliche, betriebswirtschaftliche und arbeits- sowie sozialrechtliche Fragen: Wie kommt man den neuen, erheblich erweiterten Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten nach? Wie sieht es mit Aushilfen, freien Mitarbeitern und Bereitschaftsdiensten aus? Und was kann man grundsätzlich tun, um auf der sicheren Seite zu sein?
Weiterlesen

Wer jetzt nicht handelt, hat das Nachsehen – Der ETL Kassencheck


,

Unternehmer, die überwiegend mit Bargeldgeschäften zu tun haben, rücken noch weiter in den Fokus der Finanzbehörden und müssen ab 2017 mit verschärften Prüfungen ihrer Kassensysteme und Kassenbücher rechnen. Grund dafür sind die strengere Definition der elektronischen Kassenführung aus dem Jahre 2010 sowie die in 2014 aktualisierten Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung und des Datenzugriffs (GoBD). Bislang gab es einen Aufschub für die Umsetzung in der Praxis, doch nun endet die Übergangsfrist. Ab Januar 2017 sind die Regeln zwingend anzuwenden. Wer dann dagegen verstößt, zieht bei Betriebsprüfungen den Kürzeren. Und das kann teuer werden.
Wenn Sie ein bargeldintensives Unternehmen betreiben und Betriebsprüfungen künftig ruhig entgegen sehen möchten, sollten Sie Ihre Prozesse rund um die Aufzeichnung Ihrer Bargeschäfte bzw. Kassenbuchführung jetzt genau unter die Lupe nehmen. Nur so können Sie noch rechtzeitig gegensteuern. Wir helfen Ihnen dabei – mit folgenden Angeboten:
Weiterlesen

Hotelgäste – auch kostenloses Parken kostet Umsatzsteuer

Die meisten Hotelgäste erwarten heutzutage auch eine Parkmöglichkeit. Während für den Stellplatz im Parkhaus meist ein zusätzliches Entgelt vereinbart wird, können unüberdachte Parkplätze oftmals gratis genutzt werden. Doch dieses kostenlose Parken hat seinen steuerlichen Preis. Die Überlassung von Parkraum ist zwar eine Nebenleistung zur Übernachtung im Hotel. Doch nur die Nebenleistungen, die unmittelbar der Beherbergung dienen, unterliegen auch dem ermäßigten Umsatzsteuersatz in Höhe von 7  Prozent. Für alle Leistungen, die nicht unmittelbar der Beherbergung dienen, fallen in der Regel 19  Prozent Umsatzsteuer an. Weiterlesen